Museen und Kunst

Judith enthauptet Holofernes, Artemisia Gentileschi, 1620

Judith enthauptet Holofernes, Artemisia Gentileschi, 1620

Judith enthauptet Holofernes - Artemisia Gentileschi. 199 x 162,5

Die Tochter von Orazio Gentileschi, der besten der Caravaggio-Schule, Artemisia Gentileschi (1593 - ca. 1653), erbte alle Merkmale dieser Richtung. Sie erschienen auf dem dargestellten Bild.

Für die Leinwand wählte der Künstler den Moment, in dem Israelische Frau Judithden Assyrer verführen Kommandant Holofernes, dessen Armee ihre Heimatstadt belagerte, tötet ihn. Gentileschi zeigt eine blutige Szene mit erschreckenden Details: Die Magd versucht, Holofernes vor Angst zu verstören, und Judith greift nach seinen Haaren und steckt ihm eine Schwertklinge in den Hals.

Das Gemälde von Caravaggio, der auch Judith und Holofernes, David mit dem Kopf von Goliath, darstellte, zeichnete sich durch ein intensives Drama aus. Der Einfluss dieses Meisters erklärt die komplexen Posen im Gentileschi-Gemälde und das helle weiße Licht, das wie ein Blitz die Figuren aus der Dunkelheit schnappt. Wie ihre Fernlehrerin zeigt Gentileschi gekonnt einen menschlichen Körper, der jetzt stark und angespannt ist wie Judiths Hände, dann weich und schon fast schlaff wie Holofernes 'Schultern und Beine.

Die Komposition, die sich um die unsichtbare Achse entwickelt, die erzwungenen Emotionen der Figuren und die dem Dargestellten innewohnende Theatralik sind Zeichen der Barockkunst, in der sich die Künstlerin zeigte.


Schau das Video: Women in Art: Judith and Her Maidservant with the Head of Holoferness (Dezember 2021).