Museen und Kunst

Das Schokoladenmädchen Jean-Etienne Lyotard

Das Schokoladenmädchen Jean-Etienne Lyotard

Das Schokoladenmädchen - Jean-Etienne Lyotard. 82,5 x 52,5


Jean-Etienne Lyotard (1702-1789) - Schweizer Maler, Meister der Porträtmalerei im Rokoko-Stil. Die Kunst kennt die Namen der Schöpfer, obwohl sie viele Werke geschaffen haben, aber im Laufe der Jahrhunderte erinnerte sich eine ihrer Kreationen an sie. Lyotard ist einer von ihnen. Natürlich kann man auf einige seiner Bilder verweisen, nur in der Dresdner Galerie gibt es zum Beispiel vier, aber Schokoladenmädchen - derjenige, der den Ruhm des Künstlers ausmacht.

Ein solcher Status eines Werkes beruht natürlich auf seinem außergewöhnlichen künstlerischen Wert. Es ist weniger auffällig als fesselnd. Dies ist übrigens der wahre Zweck des Rokoko-Stils. Alles ist ungewöhnlich harmonisch: das allgemeine Muster (Formen und Proportionen der Figur), das Farbschema - ein grau-silberner Rock und eine weiße Schürze, so detailliert und liebevoll geschrieben, unter Beibehaltung der kleinsten Falten, eine rosa Kappe mit weißem Spitzenbesatz, ein wunderbar bemaltes Glas mit Wasser und Glanzlichtern ihr endlich eine Tasse Schokolade - eine Probe des feinsten Meissener Porzellans. Der Name des Modells ist bekannt - das ist eine junge Schönheit Anna Baldauf, Dienstmädchen am Hof ​​der österreichischen Kaiserin Maria Theresia.


Schau das Video: Das Schokoladenmädchen (Dezember 2021).