Museen und Kunst

"Botschafter", Hans Holbein der Jüngere - Beschreibung des Gemäldes


Botschafter - Hans Holbein der Jüngere. 207 x 209,5

Ein seltenes Bild löst eine so hitzige Debatte und Diskussion über seinen Inhalt aus wie "Botschafter" von Hans Holbein dem Jüngeren. Auf der linken Seite befindet sich der 29-jährige französische Botschafter in England Jean de Dentevillerechts - Georges de Selv, Bischof von Lavoie, der London im April 1533 besuchte. Es ist erstaunlich für den jungen Mann von 25 Jahren, wie viele wichtige Missionen ihm in diesem Alter anvertraut wurden - er war ein Gesandter der Venezianischen Republik und des Vatikans.

Vertreter der intellektuellen Elite werden in der Umgebung verschiedener Objekte gefangen genommen, die ihre Interessen bezeugen. Dargestellt sind viele Messinstrumente, die für die zeitliche und räumliche Navigation erforderlich sind. Sie sind äußerst interessant zu betrachten. Beispielsweise werden an den Seiten des Polyeders einer Sonnenuhr verschiedene Punkte als Richtlinie angegeben, was auf Zeitzonen zurückzuführen ist. Da die Botschafter viel unterwegs waren (Zeitzonen waren zu dieser Zeit nicht de jure, sie existierten de facto), halfen ihnen solche Uhren, sich in der Ortszeit zu orientieren und sie mit London zu korrelieren. Der Künstler zeichnete auch Bücher, darunter eine Sammlung von Luthers Hymnen. Hier gibt es physische Instrumente und Musikinstrumente, an zentraler Stelle befindet sich eine Laute, ein Fall für Flöten. Das mysteriöseste Objekt, das lange Zeit nicht bestimmt werden konnte, liegt auf dem Boden, der (aus Sicht des Bildes) extrem optisch verändert ist ... Schädel.

Ein Bild ist nicht nur ein Porträt, es trägt eine bestimmte symbolische Botschaft. Der Schädel führt natürlich das Motiv der Zeitlichkeit der irdischen Existenz "Memento mori" (aus dem Lateinischen - "Erinnere dich an den Tod") ein. Einige Objekte können als Hinweis auf ein religiöses Schisma und hitzige Diskussionen gelesen werden. Die baumelnde Saite einer Laute wird in diesem Sinne interpretiert.


Schau das Video: 1 Erkenntnistheorie 2020- Einführung, There is a crack in everything. Thats where the light gets in (Dezember 2021).