Museen und Kunst

Malen von Shishkin-Kiefern, die von der Sonne beleuchtet werden

Malen von Shishkin-Kiefern, die von der Sonne beleuchtet werden

Von der Sonne beleuchtete Kiefern - Ivan Ivanovich Shishkin. 70,2x102

Im Bild ist der Hauptbestandteil der Handlung das Sonnenlicht. Alles andere ist nur Dekoration, Hintergrund ...

Selbstbewusst am Waldrand der Kiefer stehend, widerstehen sie dem Sonnenstrahl, verlieren jedoch gegen ihn, verschmelzen, werden von ihm weggefegt ... Nur unzerstörbare Schatten, die auf der gegenüberliegenden Seite der Kiefern liegen, erzeugen das Volumen des Bildes, geben ihm Tiefe. Das Licht ging nicht nur an die Stämme verloren, sondern verfing sich auch in den Baumkronen, unfähig, die gewundenen, dünnen Zweige mit den Nadeln zu bewältigen.

Der Sommerwald erscheint vor uns in all seiner duftenden Pracht. Dem Licht folgend dringt der Blick des Betrachters tief in das Dickicht des Waldes ein, als würde er einen gemütlichen Spaziergang machen. Der Wald umgibt sozusagen den Betrachter, umarmt ihn und lässt ihn nicht los.

Die endlosen Kombinationen von gelben und grünen Farben vermitteln so realistisch alle Farbtöne von Nadeln, Kiefernschichten und dünner Rinde, Sand und Gras, übertragen die Wärme der Sonne, die Kühle der Schatten, dass die Phantasie leicht die Illusion der Präsenz, Gerüche und Geräusche des Waldes erzeugt. Er ist offen, freundlich und ohne Rätsel. Der Wald ist bereit, sich an diesem klaren und warmen Tag zu treffen.


Schau das Video: Die Sonne - Todesstern und Lebensspender. SPACETIME Doku (Januar 2022).