Museen und Kunst

"Die Straße im Roggen", Myasoedov - Beschreibung des Gemäldes


Die Straße im Roggen ist Grigory Grigoryevich Myasoedov. 65 x 145

Das Roggenfeld auf dem Bild goss schweres Gold. Der Autor versteckte das Gesicht des Reisenden vor der Öffentlichkeit und fasste damit sein Bild zusammen. Es gibt keine Straße ohne Reisenden, so wie es keinen Reisenden ohne Straße gibt.

Ein endloser Abendhimmel hing über dem Feld. Der Blick des Betrachters wird vom Künstler dorthin gelenkt, wo der Himmel auf die Erde trifft. Die unerreichbare Entfernung von der Stelle, an der die Wolken erscheinen, ist das Ziel des Reisenden.

Die Sorgfalt und Genauigkeit des Künstlers im Bild jedes Ährchens, jedes Grashalms auf der Straße überrascht und erfreut.

Das dunkle Gold und die satten grünen Farben des unteren, irdischen Teils des Bildes werden harmonisch durch ein Ensemble aus weißen, rosa und blauen Farben des Himmels ergänzt.

Die Abendatmosphäre des Bildes ist voller Traurigkeit. Dies ergibt sich aus dem gebeugten Rücken des Reisenden. Seine ganze Pose - zum Scheitern verurteilt, düster - erzeugt ein Gefühl der Hoffnungslosigkeit. Es ist erstaunlich, wie ein Detail der gesamten Arbeit eine besondere Bedeutung verleihen kann.


Schau das Video: Kleiner Aquarellkasten für unterwegs. Aquarell Basic #4 (Dezember 2021).